Erfahrungsbericht zu Abnehmen im Schlaf und Kohlsuppendiät


Beiden Abnehmerfahrungen ist gemeinsam, dass nur eine gewissen Grund-Ruhe und Stressfreiheit und viel, zumindest genügend Schlaf ein ganz wesentlicher Erfolgsfaktor war.

Die Kohlsuppe hat mir wirklich gut geschmeckt, ich konnte dank der unterschiedlichen Rezept-Anregungen alles auf meine Bedürfnisse einstellen und wenn genügend Musse zum Kochen da war habe ich einfach für 1 – 2 Tage im Voraus die Suppe vorbereitet (es war ein kalter Februar, nichts verdarb) und war seelig, nicht so oft kochen zu müssen, mich auch von der Menge her nicht disziplinieren zu müssen sondern so viel und so oft davon essen zu können wie ich wollte, „je mehr desto abnehm„. Dank bestimmter Gewürze (geschroteter Kümmel/Fenchel/Anis) hielten sich die Blähungen in Grenzen, nur die Suppe duftete für meine Kollegen gewöhnungsbedürftig… Leider liess sich diese Diaet ganz schlecht in meinen Alltag einbauen als ich anfing, für meine Pflegebedürftige Mutter mitzukochen und mein Sohn wurde so gross, dass ich ihn nicht mehr mit „Gläschen“ abspeisen konnte. Der Gewichtsverlust war ähnlich spektakulär wie bei „Atkins„, aber deutlich besser für meine Gesundheit und mein Wohlbefinden, weil sich bei genügend Flüssigkeitszufuhr auch keine lästigen Eiweiss-Schlacken im Körper bildeten und genügend Vitamine aller Art enthalten waren. Kohl sollte man aber mögen…//

Jahre später: Abnehmen im Schlaf, angeglichen an Metabolic Balance, konnten mein mittlerweile übergewichtiger Sohn und ich gemeinsam machen und eignete sich sehr gut für Langzeitdiät sowie Ernährungsumstellung. Mein Sohn musste dringend mindestens 10 kg abnehmen und aus Solidarität und um als gutes Beispiel voranzugehen stellten wir von einem Tag auf den anderen unsere Ernährung um. Anfangs war es gewöhnungsbedürftig, aber es liess sich im darauf folgenden Urlaub in Südfrankreich auch gut umsetzen, weil die mediterranen Kochweisen gut ins Konzept passten.

Angenehmer Nebeneffekt: durch die strickte Trennung von Kohlehydraten (morgens) und Eiweiss(abends) erholte sich meine ramponierte Bauchspeicheldrüse schnell, sie mag es bis heute aber nicht, wenn ich „sündige“ und abends einen Mix aus Kohlehydraten und Eiweiss zu mir nehme… Schön auch, dass man auf keine Art von Speise (nicht mal Kuchen und Schokolade) verzichten muss, lediglich die Menge und der Zeitpunkt des Essens sind wichtig und man muss sich so weit disziplinieren, dass man keine Zwischenmahlzeiten zu sich nimmt. Das kommt mir sehr entgegen, dann kann ich wenigstens in Ruhe arbeiten. Durch die Beschäftigung mit der Zusammensetzung der Nahrungsmittel kam es bei mir automatisch dazu, dass ich weniger Produkte mit Konservierungsmitteln zu mir nehmen wollte und auch „Junkfood“ fand noch weniger Platz als ohnehin schon in meiner Ernährung. Positiverweise erging es meinem Teenager-Sohn genauso.

Ein Jahr später flogen wir nach USA, da wurde es plötzlich sehr schwierig mit unserer Diät. Zum einen wegen des Jetlag, zum anderen, weil wir uns keine täglichen Restaurantbesuche im Steakhaus (zum Eiweiss-Abendessen) hätten leisten können und beim Camping oder beim Essen unterwegs oft nur Kohlehydrate preiswert zu haben waren…

3 Mahlzeiten am Tag einzuhalten fällt mir bei jeder Diät schwer (vor allem das Frühstück, – lieber würde ich schlafen), aber wer nicht genügend isst, nimmt zu, weil der Körper glaubt, er müsse verhungern und das Futter daher besser verwertet. Die regelmässige Bewegung ist bei beiden Diäten gleich wichtig und ohne Sport blieb mein Gewicht unbestechlich da wo es war

Tip: Den erfolgreichen Kick gab ich beiden Diäten mit Auszügen aus der Glyx-Diät und der Unterteilung in „gute“ und „böse“ Kohlehydrate sowie mit der Verwendung bestimmter Lebensmittel, die sich gut zum Abnehmen eignen (Ananas und Papaya ). Supergut fand ich auch den Hinweis, dass man leicht abnimmt, wenn man morgens vor der ersten Mahlzeit erst einmal den Kreislauf per Gymnastik oder Dauerlauf für mindestens 15 Minuten auf bestimmte Touren bringt, weil dann die im Blut schwimmenden Fette ausgeschieden statt neu angelegt werden. Sofort danach ein Papaya-Almased-Milchshake war eine Wonne, gehörte aber leider nur bei der Kohlsuppendiät zum Programm, bei Abnehmen im Schlaf geht das nicht mehr (wegen der Milch…) . In Notfällen nehme ich jetzt Sojamilch zum Frühstück, die geht als pflanzliches Eiweiss sogar morgens wohlwollend durch!

zu den FIT Reisen Abnehm-Angeboten >>

zu den Fitness Wellness Reisen >>

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann freuen wir uns über eine Bewertung:
Erfahrungsbericht zu Abnehmen im Schlaf und Kohlsuppendiät
:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,67 von 5 Punkten, basierend auf 3 Bewertungen.
Loading...

Schlagwörter: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *