Intuitives Essen: Die 3 Prinzipien des Wohlfühl-Trends


Hast Du auch diese bestimmten Personen im Freundeskreis, die immer essen, worauf sie gerade Lust haben, und trotzdem die perfekte Strandfigur besitzen? Gute Nachrichten: Wenn Du möchtest, kannst Du bald eine von ihnen sein. Und das geht ganz einfach.


Während unserer spannenden Zuckerfrei-Challenge, in der wir 40 Tage komplett auf zuckerhaltige Produkte verzichteten, haben wir gemerkt, wie sich langsam aber sicher der Reiz des Verbotenen in unseren Alltag einschlich. Die Rettung: Statt komplett auf etwas Bestimmtes zu verzichten, suchten wir nach Alternativen. Nüsse statt Chips, Datteln statt Schokolade. Im Gegensatz dazu erklären uns die meisten Diäten bloß, was wir nicht dürfen. Und davon gibt es zahlreiche Beispiele: Ob Atkins-, Rohkost- oder gar Nulldiät – immer scheint es nur um Verbote zu gehen. Keine Kohlenhydrate, schon gar nicht nach 18 Uhr, viele kleine Mahlzeiten statt wenige große. Oder andersherum? Welches ist der richtige Weg? Die Antwort ist so individuell wie jeder von uns selbst. Und Individualität ist auch das Stichwort beim Intuitive Eating – zu deutsch – dem intuitiven Essen. Beim intuitiven Essen geht es nicht um Verbote, sondern ums Wohlfühlen und um Freiheit. Es geht darum, eine gesunde Beziehung zu seinem Essverhalten zu führen. Wie Du diese Beziehung aufbaust? Die drei wichtigsten Prinzipien zeigen wir Dir jetzt!

Dann essen, wenn Du hungrig bist.

Es klingt sehr einfach: Wenn Du hungrig bist, dann musst Du etwas essen. Vorher kannst Du Dir eine Minute Zeit nehmen und kurz in Dich gehen: Ist das gerade Hunger, was Du verspürst? Oder ist es Langeweile, Ablenkung oder gar Frust? Sollte letzteres der Fall sein, liegt die Lösung nicht im Kühlschrank. Regt sich aber wirklich das Hungergefühl, dann ist es Zeit für eine leckere und große oder kleine Mahlzeit! Anstatt gegen Deinen Körper zu arbeiten, arbeitest Du beim Intuitive Eating mit ihm und versuchst ihn zu verstehen. Das ist ganz einfach, denn Du konntest das schon als Kind – erinnerst Du Dich? Durch Erziehung („Du musst Deinen Teller leer essen!“), Werbung oder Diäten wird es uns wieder abtrainiert, auf unseren Körper zu hören. Macht aber nichts – das ist reine Kopfsache.

Das essen, was Dir schmeckt.

Je ausgeprägter Deine Sinne, desto besser weißt Du auch, was Dein Körper gerade benötigt. Er sendet Dir ganz liebevoll Signale – Du musst sie nur wahrnehmen. Dein Körpergefühl wird Dir deutlich machen, dass frische Lebensmittel besser für Dich sind, als Fertigprodukte. Das Gute: Dadurch, dass Du essen kannst, was Du möchtest, gibt es keine „verbotenen“ Lebensmittel, die Dich reizen würden. Diese Freiheit sollte dazu führen, dass Du Dich zu Lebensmitteln hingezogen fühlst, mit denen es dir von Natur aus gut geht. Da keine künstliche Hungersnot in Form einer Diät bevor steht, musst Du auch keine „letzte Gelegenheit“ mehr nutzen, bestimmte Lebensmittel zu Dir zu nehmen. So legt sich die Begeisterung für Schoki & Co. von ganz alleine. Und ab und zu darf und muss man sich auch einfach mal was gönnen – ohne ein schlechtes Gewissen zu haben!

Langsam und bewusst genießen.

Unterwegs hastig ein Sandwich verschlingen und das Mittagessen vor dem Rechner verzehren, während Du mit einem Geschäftspartner den nächsten wichtigen Termin besprichst – so lieber nicht. Denn Du bist ein Feinschmecker. Das sind wir eigentlich alle, aber manchmal vergessen wir das. Wenn Du bewusst und langsam Dein Essen genießt, wird sich rechtzeitig Dein Sättigungsgefühl melden. Dann kannst Du Dir Deine leckere Mahlzeit einpacken und später essen.

Du weißt nicht, ob Du ganz alleine und intuitiv Deine Ernährung umstellen kannst? Dann solltest Du dieses Abenteuer mit einem Highlight beginnen – einem Urlaub, in dem bei Deinem Vorhaben unterstützt wirst! In einem unserer Ernährungs-Hotels wirst Du sanft an das Thema Ernährung und Bewegung herangeführt und umfangreich unterstützt. Du lernst, was gut für Dich ist, was Du bei Heißhungerattacken am besten tun solltest und wie Du ausreichend Bewegung in Deinen Alltag einbauen kannst. Danach hast Du im besten Fall das optimale Körpergefühl wiedergefunden und den Mut, einen Schritt Richtung Intuition zu wagen. Vertraue Dir selbst – denn Du kennst Dich am besten!

Bisher keine Bewertungen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schlagwörter: , , , , ,

Keine Kommentare mehr möglich.