Fasten leichtgemacht!


Nach dem ausgiebigen Schlemmen und Dinieren an Weihnachten sowie zwischen den Jahren haben wir oft den Eindruck, dass das Völlegefühl gar nicht wieder verschwinden will. Wir fühlen uns schlapp und antriebslos, haben vielleicht sogar Probleme mit Magen und Darm oder mit einem geschwächten Immunsystem. Vielen ist jetzt nach Fasten zumute. Dabei gibt es mittlerweile so viele verschiedene Möglichkeiten, dass man schon mal den Überblick verlieren kann. Doch Vorsicht: Zuhause einfach drauf los fasten ist selten eine gute Idee. Wir haben ein paar Tipps für Dich, mit denen Du Deinen Körper entschlacken und entgiften kannst – nicht nur um Abzunehmen, sondern um Dich nachhaltig gesünder und fitter zu fühlen.

Was ist Fasten?

Fasten ist der bewusste, partielle oder gänzliche Verzicht auf feste Nahrung über einen bestimmten Zeitraum. Als Heilfasten wird ein Fasten verstanden, das zu einem höheren Wohlbefinden oder verbesserter Gesundheit führen soll. Die Methode des Fastens bzw. Heilfastens wurde schon in der Antike von Ärzten verwendet und findet noch heute Gebrauch – nicht nur in der Arztpraxis. Hollywoodstars wie Gwyneth Paltrow oder Reese Witherspoon schwören auf ihre regelmäßige Detox-Kur. Diese naturheilkundliche Therapieform variiert und stellt somit nicht immer ein reines Wasser- oder Teefasten dar, sondern kann auch durch leckere Smoothies und Gemüsesäfte ergänzt werden. Kritiker meinen, dass unser Körper negative Einwirkungen des Alltags durch Niere, Leber und die Haut von alleine ausscheiden könne. Dagegen steht die Meinung, dass schlechte und unnatürliche Ernährung sowie immer negativere Umwelteinflüsse mittlerweile so enorm seien, dass wir unseren Körper beim Reinigungsprozess unterstützen sollten. Unsere Meinung: Es ist nie verkehrt, dem Körper eine gelegentliche Auszeit zu gönnen – denn wir haben nur den einen! Gerade, wenn Du oft unter Stress stehst oder nicht immer gesund und frisch kochen kannst, ist eine Entgiftungs-Kur eine gute Chance, einmal auf die Reset-Taste zu drücken.

Wie kann ich fasten?

Zur Entschlackung und Entgiftung Deines Körpers stellt Fit Reisen ein breites Angebot an Detox-Hotels und Fasten-Arrangements zur Verfügung. Hier möchten wir Euch in aller Kürze erklären, was mit den einzelnen Fastenarten gemeint ist.

Detox-Fasten

Eine besondere Form des Fastens sind die modernen Detox-Kuren. Gesunde Gemüsesäfte und Detox-Smoothies sowie leichte vegetarische Suppen versorgen den Körper mit genügend Mineralstoffen und Vitaminen während des Entgiftens. Auch diverse Superfoods wie Chia Samen, Goji-Beeren und der altbekannte und neuentdeckte Grünkohl (Kale) finden in den Detox Kuren ihre Anwendung. Sie belasten den Organismus nicht, machen satt und sorgen für ein leichteres Durchhalten. Nachdem man sich die ersten beiden Tage noch an die Umstellung gewöhnen muss, macht das Entgiften ab dem dritten Tag sogar richtig Spaß. Man fühlt sich leichter und verspürt nicht mehr ständig den Drang nach Essen. Viele Hotels erweitern mittlerweile ihr Angebot auf sogenanntes „Digital Detox“. Neben dem Verzicht auf ungesunde Lebensmittel verzichtet man hier gleichzeitig auf permanente Erreichbarkeit durch eintrudelnde WhatsApp-Nachrichten, soziale Medien & Co. Finden wir super!

Schrothkur

Bereits vor 180 Jahren von Johann Schroth erfunden, beruht es auf vier Säulen: den Schroth’schen Kurpackungen, dem Wechsel von Trink- und Trockentagen, einer vegetarischen Schrothkurdiät mit fett-, salz- und eiweißarmer Kost sowie dem regelmäßigen Wechsel von Ruhe und Bewegung. Durch den Wechsel von Ruhe und Bewegung bzw. Trink- und Trockentagen wird der Stoffwechsel angeregt und der Darm kann mit dem Entschlacken beginnen. Die reizarme Schroth’sche Diät belastet den Darm so wenig wie möglich und besteht hauptsächlich aus vegetarischer, salzarmer und basischer Kost. Diese Kost sorgt dafür, dass Du trotz Fasten genügend Vitamine und Mineralstoffe zu Dir nimmst. Achtung: Diese Art der Entschlackung ist nicht als längerfristige Ernährungsform geeignet.

Fasten nach F.X. Mayr

Die traditionelle F.X. Mayr-Kur dient in erster Linie der Sanierung des Darms. Mit einer Milch-Semmel-Diät, wie die Mayr Kur auch heißt, kann der gestörte Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Die F.X. Mayr Kur wurde nach dem Arzt Franz Xaver Mayr benannt, diese entwickelt hat. Das F.X. Mayr Fasten besteht aus 3 Phasen: Der Schonung, Säuberung und Schulung. Bei der Säuberung geht es, wie zu vermuten, hauptsächlich um die Entleerung und Entschlackung des Darms. Dies wird meist durch morgendliche Einnahme von Glaubersalz erreicht. Unterstützt wird die Säuberung durch eine hohe Flüssigkeitszufuhr in Form von Kräutertees, Trinkuren und Mineralwasser. Bei der Schulung wird der Magen-Darm-Trakt wieder auf Touren gebracht. Hier beginnt die eigentliche Milch-Semmel-Kur. Durch das gründliche und bewusste Kauen der Semmel wird der Speichelfluss und somit die Verdauung angeregt. Zusätzlich unterstützen spezielle Bauchmassagen die Behandlung. Eine F.X. Mayr Kur sollte möglichst immer unter fachmännischer Anleitung stattfinden und nicht als Selbstversuch zu Hause.

Fasten nach Dr. Buchinger

Diese Form des Heilfastens findet zwar häufig Anwendung, ist aber in keinem Falle eine dauerhafte Ernährungsform, sondern eine temporäre: 7-14 Tage wird hierbei komplett auf feste Nahrung verzichtet. Es werden ausschließlich Gemüsebrühe und Säfte getrunken und die Entschlackung des Darms wird mittels schonender Abführhilfen gefördert. Wir haben Dein Interesse geweckt? Auf Intervall-Fasten.net hat ein junges, ausschließlich aus Gesundheits- und Fitnessexperten bestehendes Team einen sehr informativen Artikel zum Thema Fasten nach Dr. Buchinger verfasst. Schaut rein und überzeugt Euch selbst!

Fazit: Eine Fastenkur entgiftet Deinen Körper und hat nebenbei auch noch den Effekt des Gewichtsverlusts. In speziellen Fastenhotels wirst Du durch Fachpersonal und Ärzte betreut und verbindest die Entgiftung Deines Körpers mit einem traumhaften Urlaub. Um Dir das Heilfasten zu erleichtern, verwöhnen wir Dich zusätzlich mit wohltuenden Massagen und Bädern. Außerdem kannst Du mit Gleichgesinnten plaudern, über Erfolg und Misserfolg debattieren und dadurch insgesamt mehr Motivation erlangen. Gemeinsam macht Fasten auch gleich viel mehr Spaß als alleine. Egal für welche Form Du dich entscheiden solltest – mit diesen Tipps und ein bisschen Vorbereitung wird dein Fasten-Abenteuer garantiert zum Erfolg!

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann freuen wir uns über eine Bewertung:
Fasten leichtgemacht!
:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 Bewertungen.

Loading...

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *