Ayurveda für Neulinge & Liebhaber im Amba Ayurveda Boutique Hotel


 

Skepsis. Das ist das erste Gefühl, das jemanden überkommt, der noch nie eine Ayurvedakur miterlebt hat. Die über 5.000 Jahre alte, ganzheitliche Heilkunst Ayurveda bedeutet übersetzt das „Wissen des Lebens“ und gewinnt auch bei uns, in der westlichen Welt, zunehmend an Bedeutung. Dennoch fällt es besonders Ayurveda-Neulingen schwer, sich für eine zeit- und kostenintensive Ayurvedakur zu entscheiden. Zum einen fehlt das Vertrauen in die für uns ferne Heilkunde und zum anderen ist der Wunsch nach „Probierprogrammen“ groß. Viele Ayurveda-Resorts bieten jedoch eher klassische Ayurvedakuren an, die empfehlenswerter Weise mindestens zwei Wochen Zeit benötigen und für Neulinge oft überfordernd wirken können. Das Amba Ayurveda Boutique Hotel setzt mit seinen Ayurveda-Programmen genau dort an.

Das 2012 im modernen Stil errichtete Boutique Hotel liegt palmenumsäumt an einem wunderschönen Strand im Südwesten von Sri Lanka. Auch wenn die Heillehre Ayurveda ursprünglich aus dem Nachbarland Indien stammt, ist es nirgendwo so präsent und lebendig, wie in dem Tropenparadies Sri Lanka, was zudem von Lonely Planet als Top Destination 2019 gewählt wurde. Speziell für Ayurveda-Neulinge, aber auch für Begleitpersonen bereits bekennender Ayurveda-Fans, bietet das Amba neben seinen klassischen Ayurveda-Programmen auch eine „Schnupperkur“ an.

Interessierte können hier bei täglich 1-2  ayurvedischen Anwendungen, individuell abgestimmt auf Ihren ganz persönlichen Konstitutionstyp, Ayurveda erst einmal kennen- und genießen „lernen“. Zu dem ganzheitlichen Therapieansatz gehören Meditation, Yoga und das typische, vorwiegend vegetarische, ayurvedische Essen natürlich ebenso dazu wie die Kräuterölmassagen oder Ölgüsse – auch bei einer Schnupperkur. Und sollte die regenerierende Wirkung überzeugen, können Gäste ihre Kur jederzeit verlängern oder zu einer Regenerations- oder Panchakarmakur umwandeln.

Wohnen, Lage und Umgebung

Gemütlich, in einem kleinen Fischerdörfchen namens Balapitiya gelegen, lugt das moderne, zur Mosvold Gruppe gehörende Boutique Hotel fast zaghaft zwischen einem Palmenmeer und anderen tropischen Pflanzen hervor und erstrahlt bei näherem Herantreten in schimmerndem Marmortönen. Als unaufdringlich, schlicht, und mit einem besonderen Gespür fürs Detail lässt sich auch die Atmosphäre innerhalb des Hotels beschreiben. Begrenzt auf 10 Zimmer bietet das Ayurveda-Resort ein sehr privates Ambiente zu attraktivem Preis. Individualität und Charme verleihen den Zimmern liebevoll gemalte Bilder, kreiert von einheimischen Künstlern. Jedes Zimmer verfügt über eine Terrasse oder einen Balkon mit Blick auf den indischen Ozean, dessen Wellen bei starkem Wind aussehen, als seien sie aufbäumende Wolken, die sich tänzelnd am Sandstrand kräuseln.

Das wankende Gemüt des Meeres wird sich auch in der Gefühlswelt bei der Ayurvedakur der Reisenden widerspiegeln, denn eine Ayurvedakur ist doch vor allem eins: eine Reise zum inneren Selbst – mit allen Ups und Downs, die da so in uns schwingen. Apropos schwingen: schwingen Sie sich vor oder neben Ihrer Kur unbedingt auf eines der flotten Tuk Tuks (die Fahrer stehen bereit oder die Uber App  – ja, es gibt Uber Tuk Tuks – tut ihr Übriges) und erkunden Sie die atemberaubende Umgebung des pittoresken Boutique Hotels: Nicht nur eine Bootssafari, Tempelbesuche oder Stadtführungen sind möglich, besonders die Schildkrötenfarm hat es uns angetan und lässt uns beim Anblick dieser sanften und leicht tollpatschigen Wesen ein kindliches Lächeln ins Gesicht zaubern.

Ökologische Nachhaltigkeit und westliche Standards

Dem Amba Ayurveda Boutique Hotel ist es nicht nur bei ihren angebotenen Programmen wichtig auf Einheit und Ganzheitlichkeit zu achten. Das Resort legt einen besonderen Wert auf ökologische Nachhaltigkeit und setzt dies mit Sonnenkollektoren auf dem Dach, einem natürlichen Abwassersystem und einem Meerwasserpool um. Auf eine Klimaanlage muss allerdings keiner der Gäste verzichten, denn die tropischen Temperaturen sind für uns Europäer dann doch oft eine Herausforderung, an die sich unser Körper erst einmal gewöhnen muss. Ist diese Hürde genommen, mag man kaum noch auf das Gefühl verzichten lediglich mit feinen Tüchern und leichtem Schuhwerk bekleidet durch die Gegend zu schlendern. Auch die ayurvedischen Gerichte, die viele Inspirationen für die eigene Küche zuhause bereithalten, sind alle aus frischen und lokalen Produkten zubereitet.

Da das Hotel vorwiegend Gäste aus der westlichen Welt empfängt, wird ein weiteres Augenmerk darauf gelegt, eben diese Qualitätsansprüche und Standards nicht nur zu bedienen sondern auch stetig zu verbessern und an die Bedürfnisse der Reisenden anzupassen.

Im Amba Ayurveda Boutique Hotel finden Sinn- und Erholungssuchende ihre ganz persönliche Ruheoase. Hier können Sie die reinigende, regenerierende und mitunter heilende Panchakarmakur und erleben und auf den reichen Erfahrungsschatz eines traditionsreichen, auf Ayurveda spezialisierten Hauses sowie die der ausgebildeten und dort praktizierenden Ärzte und Therapeuten vertrauen. Besonders geeignet ist dieses Boutique Hotel aber eben auch für unerfahrene und neugierige Kurgäste. Sie werden in diesem privaten Resort behutsam an das Thema Ayurveda herangeführt und lernen sich auf eine ganz neue Art und Weise ganzheitlich kennen und lieben.

Unser Fazit

Gegen Abend, wenn man erschöpft von den auch mal anstrengenden Ayurveda-Anwendungen ins Bett sinkt, entsteht ein nahezu unbeschreibliches Gefühl. Der weiß-transparente Stoff des Baldachins beginnt sanft durch die warmen Winde Sri Lankas zu schwingen und es scheint, als würde der Klang des Meeres, die leisen Gesänge der heimischen Vögel und das witzig raschelnde Palmengrün eine natürliche Erdenmelodie anstimmen. Ein intensives und dennoch behutsames Gefühl innerer Harmonie und Glückseligkeit schwingt im ganzen Körper, das in diesem Hotel erfahrbarer zu sein scheint, als an kaum einem anderen Ort.

Entdecke hier weitere Ayurveda-Reisen – im heimischen Deutschland und in der ganzen Welt.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare mehr möglich.