40 Tage Zuckerfrei: Die perfekte Hauptmahlzeit!


Zu einem ausgewogenen Ernährungsplan gehören drei Mahlzeiten und somit auch ein gesundes Mittagessen. Wer an das traditionelle Mittagessen denkt, hat oft ein Bild im Kopf, in dem Töpfe köcheln und Pfannen brutzeln während die Familie versammelt am Esstisch sitzt und hungrig auf die gemeinsame Mahlzeit wartet. In den letzten Jahren hat sich diese Tradition allerdings gewandelt. Mittags wird oft nur ein kleiner Snack zu sich genommen, abends hingegen eine große (gemeinsame) Mahlzeit.

Egal ob mittags oder abends, auch hier gilt: lecker und gesund soll es sein! Der Vorteil zur Mittagsstunde: Der Körper hat noch den ganzen Nachmittag Zeit, um zu verdauen. So kann er Nährstoffe speichern und überschüssige Kalorien verbrennen. Wer bei der 40 Tage Zuckerfrei-Challenge mitmacht oder einem anderen Abnehmplan folgt, der sollte dabei nicht einfach eine 5-Minuten-Terrine in die Mikrowelle stellen und vor dem Rechner verschlingen. Zum Glück gibt es zahlreiche Alternativen! Ernährungsexpertin Hannah Frey stellt uns in ihrem Buch „Zuckerfrei – die 40 Tage-Challenge“ tolle Rezepte vor, die ideal für eine gesunde Hauptmahlzeit sind – sei es das Mittag- oder das Abendessen. Eines ihrer exklusiven Rezepte dürfen wir Euch auch heute vorstellen!


Ayurvedisches Kitchari

Für 2 Portionen

Zubereitungszeit: 30 Min.

  • 80 g weiße Quinoa
  • 1 Stück Ingwer (1–2 cm lang)
  • 2 EL Ghee (ersatzweise Kokosöl)
  • 80 g gelbe Linsen
  • ½ TL Kümmelsamen
  • ½ TL gemahlene Kurkuma
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Möhre
  • 350 g Brokkoli
  • ½ Zitrone
  • ½ TL gemahlener Koriander

© Gräfe und Unzer / Fotografin: Maria Brink

  1. Quinoa in ein Sieb geben, abbrausen und abtropfen lassen. Den Ingwer schälen und fein hacken.
  2. Ghee in einem Topf erhitzen. Darin Quinoa, Ingwer, Linsen und Kümmel 2–3 Min. unter Rühren anbraten. Kurkuma dazugeben, mit der Gemüsebrühe ablöschen und alles bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. köcheln lassen, zwischendurch umrühren.
  3. Inzwischen die Möhre schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Brokkoli waschen, putzen und in kleine Röschen teilen. Das Gemüse in einem Dampfgarer in ca. 10 Min. gar dämpfen oder in einem Topf in wenig Wasser gar dünsten.
  4. Zitrone auspressen und den Saft zur Quinoa-Linsen-Mischung geben. Mit Koriander würzen, den Brokkoli und die Möhre untermischen.

Pro Portion ca. 475 kcal, 21 g Eiweiß, 18 g Fett, 51 g Kohlenhydrate

Weitere tolle Gerichte findet Ihr in Hannah Freys Buch. Hilfreich für uns sind neben den Kochrezepten auch kleine Tipps am Rande. Wusstest Du zum Beispiel, dass Schlafmangel einen sehr starken Einfluss auf die appetitregulierenden Hormone hat und Deinen Heißhunger erhöhen kann? Das Gleiche gilt auch für Stress. Inzwischen fällt es uns auch immer leichter, auf Zucker zu verzichten. Wir können dem Kuchen in der Büroküche einfacher widerstehen und haben das Gefühl, im Alltag schon ein bisschen fitter zu sein. Kleine Motivation: Wenn Du aufgeben willst, denk daran, warum Du angefangen hast! 

> Geschmack am ayurvedischen Gericht gefunden? Erfahre mehr über Ayurveda! 

Bisher keine Bewertungen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *