Apulien Urlaub

Italien

Mamma Mia! Herzlich willkommen im Herzen Italiens. Apulien ist eine Region im Südosten des für Pizza, Pasta und weitere Leckereien bekannten Landes, das sich vor allem unter Deutschen großer Beliebtheit erfreut. Auf etwa 19.000 km² finden Sie alles, was Ihr Italienherz begehrt.

Das typische Italien

Die Gegend, die manchmal auch Absatz des Stiefels betitelt wird, hat sich all die schönen Eigenheiten bewahrt, die unser Herz ganz besonders entzücken. Hier ist das Leben noch entspannt mediterran und nicht ansatzweise kriminell, wie von Großstädtlern zeitweise befürchtet. Herzhaft wird hier gelacht, die Menschen sind herzlich überschwänglich, fröhlich lärmend – nicht selten, treffen sich ältere Männer auf dem Marktplatz und pfeifen der jungen Signoria, die über den Platz spaziert, hinterher. Ein Bild für die Götter – oder aber Ihr Fotoalbum.
Lassen Sie sich von den angepriesenen Touristenhotspots Italiens nicht ablenken, sondern wagen Sie eine Reise in die Region mit dem östlichsten Punkt Italiens nahe der Otranto Küste. Die Landschaft ist hier mindestens ebenso verzaubernd und die Strände bedeutend leerer als auf Sardinien.

Kulinarische Vielfalt

Besonders im Frühling oder Herbst lohnt sich ein Ausflug in Richtung der Halbinsel. Dann ist die perfekte Zeit für Aktivitäten im Freien – genießen Sie bei Spaziergängen durch die faszinierende Natur den süßlichen Duft des Oleander und blühender Klebsamen. Die besonders fruchtbare Küstenebene bietet den perfekten Nährboden für Mandeln, Oliven, Getreide, Tomaten, Kaktusfeigen, Trauben und zahlreichen Zitrusfrüchte. Kehren Sie abends unbedingt in ein ursprüngliches Restaurant ein und genießen Sie die regionale Kulinarik – Italiener lieben die Vielfalt in der Küche und Sie werden es nach einem Besuch auch tun.

Bezauberndes Blau

In Apulien gibt es aber noch viel mehr als die italienische Küche zu genießen. Über 200 Kilometer Küstenlandschaft prägen hier das Landschaftsbild und laden zum Verweilen am Strand ein. Zahlreiche Buchten offenbaren den Blick auf den glänzend weißen Sand und das glasklare blau schimmernde Wasser. Passend dazu erscheinen die weiß gekalkten Häuser der Barockstädte und lassen Sie einen Moment blinzeln – Ihr Traum wird Realität. Apulien trifft auf Adriatisches und Ionisches Meer. Beide Meere werden am weißen Kap Capo di Santa Maria di Léuca getrennt. Ein Leuchtturm weist hier auf das Land hin.

Ciao, Kultur!

Auch UNESCO-Weltkulturerbe versteckt sich in der südöstlichen Region. In Alberobello finden Sie die bekannten Trulli. Das sind Rundhäuser aus Stein, die sicherlich so manchen Innenarchitekten zum Verzweifeln bringen, aber einen unglaublich interessanten Anblick bieten. Auch die restliche Architektur ist einen Besuch wert – das fromme Land hatte schon immer einen großen Bezug zur Kirche und Religion. Dementsprechend imposant und gepflegt sind die Gotteshäuser auch heute noch.

Weinliebende Natur

Wer lieber in der Natur die Feinheiten Apuliens entdecken möchte, sollte in jedem Fall die Nationalparks und Naturschutzgebiete besuchen. Grün wird es besonders in den Weinanbaugebieten. Vor allem die Rebsorten Primitivo, Negroamaro und Nero di Troia werden hier angebaut. Lassen Sie sich durch ein Weingut führen und probieren Sie von den sonnengeküssten Trauben – Sie werden sich wie im Paradies fühlen!

Orte in der Region Apulien